Bio

  

Robert Griess (*1966) - Kabarettist, Autor, Vagabund.

Tritt bundesweit in Theatern, Rundfunk und - wenn man ihn lässt - im Fernsehen auf: Satire-Gipfel(ARD), Otti's Schlachthof(BR), Stratmanns(WDR), Intensivstation(NDR) u.a.

Daneben Drehbücher und Sketche für TV (z.B."Käptn Blaubär") und Kollegen (Simone Solga, Die Distel, Dieter Hallervorden u.v.a.m.).

Er "studierte" in jungen Jahren Kabarett im WDR-Hörfunk und Häusern wie dem Bonner Pantheon bei Hans-Dieter Hüsch, Harald Schmidt, Mathias Beltz, Georg Schramm u.v.a.

Griess gilt als einer der komischsten und kompromisslosesten Kabarettisten seiner Generation. Laut Kölner Stadt-Anzeiger hat er die "schnellste und frechste Klappe von Köln". Der Bonner General Anzeiger findet Griess "zynisch, inkorrekt, schwarzhumorig, eloquent, schräg, intellektuell, kurz: brillant!"

2006 gründet er die Schlachtplatte-Endabrechnung, dessen Jahresrückblick-Tourneen er bis heute organisiert. Bisher dabei u.a. Christian Ehring, HG Butzko, Wolfgang Nitschke, Lothar Bölck, Christoph Sieber, Jens Neutag... als Gäste wirkten u.a. Jochen Malmsheimer, Reiner Kröhnert, Rainer Pause mit.

2007-2008 unterrichtet Griess Kabarett an der Kunsthochschule für Medien Köln.

Seit 2010 ist Griess Künstlerischer Leiter des Kölner "Streithähne"-Festivals für politisches Kabarett. Mit dabei u.a. Heinrich Pachl, Arnulf Rating, Dieter Hildebrandt, Lisa Fitz, Max Uthoff, Wilfried Schmickler, Alfred Dorfer, Erwin Pelzig/FM Barwasser, Lisa Fitz

Im März 2012 erscheint sein Roman-Debüt "Stappers Revolte" bei RandomHouse.

2014 erklärte er als Video-Kolumnist des HANDELSBLATTs die Welt der Wirtschaft.

Im September 2016 erscheint im Michael-Müller-Reisebücher-Verlag von Robert Griess "Satirisches Handgepäck für Köln"

2017 Premiere des bundesweit und international(Gastspiele in Österreich, Schweiz, Frankreich, Spanien, Portugal, Russland, Dänemark, Italien u.a.)erfoolgreichen Kabarett-Programms "Hauptsache, es knallt!" Dieses Programm wurde 2017 und 2018 wiederholt vom WDR-Fernsehen auegestrahlt.

2018 Produktion von "Die KÖLN-SHOW" ein Integrations-Programm für Menschen aus der ganzen Welt unter dem Motto "Jeder Mensch kann Kölner werden - in nur 60 Minuten!"

2019 - Produktion der ersten Schlachtplatte-Endabrechnung mit drei Frauen(D. Schönleber, L. Catena, Sara Hakenberg) und einem Quotenmann(R. Griess)

2020 Produktion mehrer Satire-Videos für den WDR, u.a. für die Silvester-Sendung und die WDR-Social-Media-Känäle.
Primiere des neuen Kabarett-Solos "Apocalypso, Baby!"

2021: Initiator des Kunst-Protest-Happenings "Haare ab für die Kultur" gegen den Kultur-Lockdown mit 14 Kölner Künstlern.

Autor des Theater-Sücks "Nicht davor, nicht dahinter"(Premiere im September 21)

Griess lebt abwechselnd in Köln und auf Schiffen.

"Wenn Dir ein Vogel aufs Hemd kackt, sei nicht wütend. Freue dich vielmehr, dass Kühe nicht fliegen können." Ein schönes Motto

 

 
  
  

TERMINE

05.06.2021
München
Münchner Lach- und Schiessgesellschaft

20:00 Uhr
Apocalypso, Baby!

20.06.2021
Gauting
Theaterforum

20:00 Uhr
Schlachtplatte

16.09.2021
Planegg
Stadtforum

20:00 Uhr
Schlachtplatte

Alle Termine
  


Haare ab für die Kultur
Aktionskunst Kölner Künstler in der Comedia