Griess aktuell

  

(17.03.2011)

Katastrophen-Porno

Das neueste dicke Medien-Ding: Der LIVE-Ticker

Es fing an mit Ägypten. SPON schreibt bei Twitter, was Leute posten, die bei Facebook entdeckt haben, dass einer seinen 3782 Freunden mitteilt, er habe gerade eine SMS von jemand bekommen, der einen kennt, dessen Cousin grad auf dem Weg zum Tahrir-Platz ist. Der Live-Ticker ist eine neue Stufe auf der Evolutionsleiter des Qualitätsjournalismus. Und weil jeder Deutsche gern ein Revolutionär ist, solange er nicht selbst auf die Straße muss, ist der Ägypten-Live-Ticker super erfolgreich, sprich: Wird super oft geklickt. Deshalb als nächstes gleich Guttenberg-Live-Ticker. Im Minutentakt neue Fake-Stellen aus der Doktorarbeit und im Sekundentakt neue Ausreden des Lügen-Barons. Dánn abere die nächste Revolte: Der Libyen-Live-Ticker. Alle wissen sich einig auf der Seite des Volkes, das endlich seinen durchgeknallten Tyrannen loswerden möchte, die ganze Welt drückt ihnen die Daumen. Nur Guido Westerwelle hat Angst, den guten Draht zu Deutschlands zweitwichtigstem Öllieferanten zu verlieren und muss sich von Ghadaffi „guter Freund“ nennen lassen. Er hat halt zu Hause so wenig Freunde. Plötzlich ist das alles nicht mehr wichtig, denn es geht den Autofahrern ans Eingemachte: Bio-Sprit, E 10! Doch kaum gibt es den Bio-Sprit-Krisen-Ticker, der globale Hammer: Das Erdbeben in Japan, gerade mal 10 Tage her. Leider nicht im Live-Ticker, weil: Das wussten Spiegel- und BILD-Online vorher nicht, dass da ein Erdbeben kommt. Doch ab da alles im Live-Ticker: Atom-GAU im Live-Ticker. Helfer im Live-Ticker, Journalisten im Studio-Live-Ticker, die deutsche Botschaft auf der Flucht im Live-Ticker. Anne Will und Norbert Röttgen und Mabrit Illner und Norbert Röttgen und Frank Plasberg und Norbert Röttgen im Live-Ticker. Wasserwerfer schießen Wasser in die Reaktorblöcke und treffen nicht. Ausgerechnet Wasserwerfer, mit denen Sie uns vor 25 Jahren bei Minustemperaturen im Wald von Gorleben und Wackersdorf nass gemacht haben. Nächster Versuch: Militärhubschrauber. Doch selbst NATO-Kampfjets, ja, nicht einmal eine Atombombe nützt was gegen die Reaktion der Reaktoren, sondern nur das älteste Mittel der Welt: Wasser. Und das fehlt im Live-Ticker. Dafür sind Kernphysikerin Dr. Angela Merkel und Stefan Mappus, der kürzlich noch selbst Wasserwerfer auf Demonstranten losließ, jetzt die größten Atomkraftgegner im Land. Und Norbert Röttgen sagt: „Wir haben in Japan eine völlig neue Sicherheitserfahrung gemacht.“ Als wäre das eine Selbsterfahrungsgruppe. Norbert Röttgen kriegt nächstes Jahr bestimmt den Orden wider den tierischen Ernst. Nein, jetzt ist nicht eingetreten, was die Atomkraftkritiker schon immer befürchtet haben, sondern etwas absolut und völlig Unvorhersehbares. Das Unmögliche, Undenkbare. Vom Restrisiko blieb nur das Risiko. Dabei sagt der japanische Autoherstellers Toyota schon lange: „Nichts ist unmöglich.“ Wer jetzt sagt, dass er schon immer gegen Atomkraft war und die andern das Interesse des Allgemeinwohls verkauft haben, um den Ausstieg vom Ausstieg zum Gesetz zu machen, der macht zynischen Wahlkampf auf dem Rücken der japanischen Opfer. Im Live-Ticker. Nicht die Atomkraftgegner sind glaubwürdig, sondern die, die erst gestern gemerkt haben, dass das Ding auch hochgehen kann. Gestern dafür, heute dagegen, nach den Landtagswahlen wieder dafür. Der Ausstieg vom Ausstieg vom Ausstieg vom Ausstieg. Im Live-Ticker. Und Röttgen strahlt. Treffen sich Mappus und Röttgen im Magen von Angela Merkel, sagt Mappus: „Na, hatte sie bei dir auch Schluckauf.“ Antwortet Röttgen: „Keine Ahnung, ich komm aus der anderen Richtung.“ Angela Merkel weiß, wie´s geht, sie war schließlich FDJ-Sekretärin, zuständig für Agitation und Propaganda.
Und weil´s so schön ist, bekommt jetzt jedes Thema seinen eigenen Live-Ticker. UNO neben Japan, Despot neben Despot: Gaddafi im Live-Ticker neben Felix Magath im Kicker-Live-Ticker. Und das ganze Internet macht mit: Bei Spiegel-Online tickt der Live-Ticker. Auf Süddeutsche-Online heißt es nur noch LIVE. Bei Stern-Online gibt es die besten Bilder im Bilder-Ticker, FAZ-NET nennt es News-Ticker, bei Focus-Online 24-Stunden-Newsticker, bei Tagesschau.de Echtzeitticker. Alle bringen alles und alle bringen, was alle bringen. Also bringen alle das gleiche. Ein einziger, endloser Katastrophen-Porno – sie machen uns alle zu Voyeuren und kitzeln niedere Instinkte. Jedes Gefühl wird dumpf und stumpf. Auf Facebook solidarisieren wir uns in Live-Ticker-Geschwindigkeit mit den Opfern in Libyen, Japan, auf Schalke, egal, ein Klick und wir fühlen uns wieder gut, billiger war Solidarität und Engagement noch nie. Nur die Opfer kriegen das leider gar nicht mit, denn momentan haben die kein Internet. Sondern sehr reale Probleme.



 
 

 
  
  

TERMINE

24.01.2018
Bonn
Pantheon

20:00 Uhr
Schlachtplatte

25.01.2018
Köln
Volksbühne / Ex-Millowitsch-Theater

20:00 Uhr
Schlachtplatte

26.01.2018
Remagen
Stadthalle

20:00 Uhr
Schlachtplatte

27.01.2018
Stuttgart
Renitenz-Theater

20:00 Uhr
Schlachtplatte

Alle Termine
  


Schlachtplatte XI on Tour